Wie können Sie mitmachen?

Kamerafallen und Fotografen

Warum diese Zielgruppe?

Naturfotografen haben eine besondere Verbindung zur Natur. Sie verbringen viele Stunden damit, die Schönheit der Flora und Fauna einzufangen. Dabei bekommen sie einen Eindruck davon wie sich die Landschaft und die Arten in bestimmten Gebieten verändern.

Einige Fotos, die aussortiert werden da sie den Ansprüchen des Fotografen nicht entsprechen, können trotzdem sehr wertvoll für unser Projekt sein. Wenn eine zeitliche und räumliche Angabe der Bilder vorliegt, können sie in qualitativ hochwertige Daten umgewandelt werden.
Diese können für die Wissenschaft nützlich sein, weil die Fotos während oder nach der Übertragung zu den Datensätzen hinzugefügt werden können.

Warum mitmachen?

Naturfotografen haben eine Leidenschaft für die Natur und begeistern sich für ihre Umwelt.
Durch die Einsendung der Bilder entstehen wissenschaftliche Daten. Diese Grundlagen liefern einen Ansatz für die nachhaltige Bewirtschaftung und den Schutz der Fauna.
Die gemeinschaftliche Erfassung der Fauna ist eine Möglichkeit das Wissen über die Natur zu vergrößern und aktiv am Schutz der Biodiversität teilzunehmen.

Wie nimmt man teil?

Die iMammalia mobile App besitzt einen benutzerfreundlichen Aufbau und ermöglicht es dem Nutzer zufällige Beobachtungen verschiedener Arten zu dokumentieren. Sie können Fotos der Arten oder ihrer Merkmale, beispielsweise Fußabdrücke, Kot und Futterreste zur erleichterten Erkennung mit erfassen.

Auf der Mammal Website können Freizeitforscher die Fotos ihrer Kamerafallen, vertraulich und ohne Standortangabe, hochladen. Die Artenbestimmung erfolgt durch Freizeitforscher und Experten, so werden Daten von großem wissenschaftlichen Wert erzeugt.

Die Mamma Internetseite ermöglicht es Ihnen Ihre eignen Fotos oder die Fotos anderer Nutzer anderer Regionen zu identifizieren, während Sie die fantastischen Fotografien und Bilder genießen können. Auch wenn Sie keine Vorkenntnisse haben, innerhalb kürzester Zeit werden Sie dazu in der Lage sein verschiedene Spezies zu identifizieren und andere Nutzer können dies überprüfen und validieren.

Wenn Sie sich professionell beteiligen möchten oder daran interessiert sind an einem Forschungsprojekt oder einem Wildtierüberwachungsprogramm zu arbeiten, können Sie mit den Anwendungen AGOUTI und TRAPPER (Polen) Projekte erstellen. Hier können Sie die Informationen aus Netzwerken, von Kameras oder Einzelgeräten verwalten. Die Programme helfen Ihnen, die gemachten Fotos und Sequenzen zu kommentieren, Daten miteinander zu verknüpfen, zu archivieren und für die Überwachung und Suche zu nutzen.